Neue Platten

Husky Rescue - Country Falls

Genre: IndiePop
Label:Catskills (Groove Attack)
CD - 18.10.2004

Last night a husky saved my life. OK, es war nicht letzte Nacht, sondern letzte Woche nachts im Januar auf der Autobahn zwischen Würzburg und München. Eine sanfte Rettung noch dazu, denn Husky Rescue kamen mir rechtzeitig vor Einsetzen des Sekundenschlafs zu Hilfe. Ein Flügeltrunk für nächtliche Ritte durch Eis und Schnee. Kein Wunder, denn Husky Rescue kommen nämlich aus dem europäischen Mutterland von Eis und Schnee, aus Finnland. Und selbst wenn Chef-Husky Marko Nyberg und seine Mitstreiter allesamt aus Helsinki stammen, so ist doch das, was sie da auf 10 Tracks und einem Bonustrack fabriziert haben, die hohe Schule des hohen Nordens, eine Musik gewordene Poesiestunde aus Pop und Elektro, ein pastellenes Abbild skandinavischer Melancholie, vermischt mit mitteleuropäischer Klubkultur.
In der finnischen Musikszene gibt es fast nichts, was es nicht gibt. Die Suomis scheinen wahre Chameleons zu sein, die sich in allen Genres zuhause fühlen. So ist mir nahezu alles, was aus Finnland kommt ad hoc sympathisch, von Rinne bis Piste, von Peltola bis Tenor, von Kimmo bis Wimme. Und jetzt kommt eben noch Husky Rescue hinzu. Eine junge Band, frisch formiert und voller Tatendrang. Nyberg hat für diese CD mit vielen Leuten gearbeitet, hat viel gesampelt, viel gefrickelt und schlußendlich dieses edle Produkt auf die Reihe gebracht. Die Stammbesetzung besteht aus 4 Mann und einer Frau. Sängerin Reeta-Leena Korhola ist auch diejenige, die dem ersten Ohrwurm der Platte „Summertime Cowboy” ihre Stimme leiht. Eine hypnotische Wohltat, bei der man von einer Gefühlswallung in die die nächste vagabundiert. Ausgesuchte und nordlandmäßig eher untypische Instrumente wie Lap Steel Gitarre oder Vibraphon setzen den Songs einen Schuß Romantik in die Blutbahn, tatkräftig unterstützt von Streichereinheiten und behutsamen Flötentönen.
„Sleep Tight Tiger” oder „New Light Of Tomorrow” sind weitere Höhepunkte, die einmal mehr verdeutlichen, wie nah man am Popgewässer bauen kann, ohne in schwülstige Bedrängnis zu kommen oder in nichtssagenden Hitparaden abzugleiten. Für alle, die mal wieder richtig in erlesener Schönheit schwelgen wollen – und selbstredend auch tauglich für Tagesfahrer oder Führerscheinlose.

www.husky-rescue.com
www.catskillsrecords.com