Neue Platten

Xemplify - Never Too Late

Genre: Downtempo
Label: Diventa Music (Nova MD)
- 22.11.2009

Late-Nights-Shows und Midnight-Lounges haben Xemplify schon länger im Blickfeld. David Ives, Chris Sargent und Rebecca Hayes aus dem Vereinigten Königreich stehen für chillige Grooves und kuschelige Downtempo Beats, die sie vor allem mit Hilfe von leibhaftige Musikern, aber auch mit dezent eingesetztem herkömmlichem elektronischen Equipment umsetzen. Insofern zeichnet sich „Never Too Late” durch eine erstaunlich homogene Zusammenarbeit aller Beteiligten aus, die erfreulicher- und erstaunlicherweise vor allem mit analogen Instrumenten wie Bass, Schlagzeug/Perkussion, Keyboards, Violine und Gitarre auskommen. Und somit ist dann auch bewiesen, dass explizite Chillout-Musik durchaus handgemacht sein kann und nicht als Einzelkämpfer-Produkt erst durch allerlei digitale Filter und Sound-Generatoren gepresst werden muss, bevor ein satter Groove entsteht. Das große Plus bei Xemplify ist natürlich deren Sängerin Rebecca Hayes, der es immer wieder gelingt, mit ihrer butterweichen Stimme Eisberge zum Schmelzen zu bringen, ganz wie es uns derzeit die globale Erderwärmung vormacht. Produziert wurde dieses Album übrigens von Martin Reeves, der sich seit den 90ern in der britischen DJ-Szene unter dem Pseudonym „Krafty Kuts” als Hip Hop-, Drum ’n’ Bass- und Elektronik-Plattenleger sowie als hipper Remixer einen strammen Ruf erarbeitet hat. Beste Voraussetzungen also, dass Xemplify zu einem festen Bestandteil der aktuellen Klub-Szene werden. Das Album „Never Too Late” ist in Deutschland derzeit nur als limitierte Auflage direkt bei Diventa Music erhältlich, im UK dagegen über die üblichen Handelswege.

www.xemplify.com
www.diventa-music.com