Neue Platten

The Sound of DPI, Vol 10 - (V. A.)

Genre: Lounge
Label:Essay Recordings (Indigo)
CD, VÖ: - 08.01.2010

Eine gepflegte Umgebung ist doch was Schönes. Geschmackvolles Mobiliar, ausgesuchte Kunstwerke, hochwertige Accessoires. Der Wohlfühlfaktor in Zeiten der globalen Krise ist wichtiger denn je. Wohl dem, der da eine Marktlücke entdeckt hat, in der sich auch dieser Tage noch gutes Geld verdienen lässt: Hersteller von Kunstblumen beispielsweise. Innenarchitektur mit floraler Faszination von profilierten Designern. Damit kann man düngemittelfrei Messen bestücken oder die patente Hausfrau zuhause beglücken, die ein Leben ohne Gießkanne bevorzugt. Solch ein Unternehmen kann es sich dann auch leisten, einen DJ zu beauftragen, einen Soundtrack für den Firmen-Showroom zu entwickeln, denn auch Kunstblumen und deren Käufer brauchen offensichtlich akustische Streicheleinheiten. Und da bot es sich an, einen lustvollen Plattengärtner, nämlich den Kölner DJ Ralph Rosenbaum (nomen est omen), zu beauftragen, sich um dieses Projekt zu kümmern. Unter seiner Regie entstanden die Vorgänger-Alben zu dem hier vorliegenden Paket, die Volumes 8 und 9 für den Kunstblumen-Profi Deko Pflanzen Import (DPI), sowie „Aural Affairs Vol. 1” und „ZIN ZIN Lounge 1”. Die Collection Vol. 10 beherbergt nun weitere 16 Tracks, die allesamt dem Klub-Lounge-Chill-mich-Downbeat-NuJazz-Territorium zuzuordnen sind. Über eine Stunde lang kann man sich, seine (Kunst)Geranien, Kakteen oder Alpenveilchen von Koop, Thievery Corporation, Club des Belugas, De-Phazz, Nils Landgren und anderen gleichgesinnten Konsorten beschallen lassen und dabei mächtig entspannen. Dem Auftraggeber ist es dabei zu verdanken, dass allzu quer geschossene Tracks, die es ja zweifellos auch in diesem Metier gibt, aussen vor gelassen wurden und so der Gesamteindruck von „Stimmungen und Botschaften in exklusiven Arrangements“ entstand. Ein Lounge-Sampler also für den gehobenen Geschmack, wie immer man das nun interpretieren mag.

www.ralphrosenbaum.de