Neue Platten

Django’s Spirit - (V. A.)

Genre: Pop/Jazz/Cover
Label: Trikont (Indigo)
CD, VÖ: - 22.01.2010

Only the good die young. Zu ihnen gehörte auch Django Reinhardt, dessen Name selbst heute noch, knapp 60 Jahre nach seinem Tod, für exquisite Jazzgeschichte steht. Der französische Roma-Gitarrist, in einem Zirkuswagen geboren und durch einen Unfall mit einer verstümmelten Greifhand gehandikapt, wurde gerade einmal 43 Jahre alt, revolutionierte mit dem Gypsy-Swing des Hot Club de France die Musikgeschichte vor dem 2. WK und gilt bis heute als einer der unverwechselbarsten Zigeuner-Musiker überhaupt. Kein Wunder, dass sich Kollegen quer durch alle Stilrichtungen gerne an ihn erinnern und immer wieder eine seiner über 100 Kompositionen ins Repertoire mit aufnehmen. Auch der Stammbaum der Reinhardts ist weit verästelt. Zwei Komponenten also, die auf dieser CD passgenau zusammentreffen. Susie Reinhardt, Journalistin in ihren 40ern und Schlagzeugerin bei den Hamburger HooDoo Girls sowie um viele Ecken mit Django weitläufig verwandt, hat dieses Album zusammengestellt. Selbstverständlich wurde bei der Auswahl darauf geachtet, daß a) ein möglichst breit gefächertes Spektrum zustande kam und b) die Roma-Vertreter dabei nicht zu kurz kamen. So finden wir auf „Django’s Spirit” eine illustre Schar von Interpreten aus den unterschiedlichsten Lagern, vom Irischen HipHop-DJ bis zu Schweizer Medicine-Show-Musikern, von ehemaligen Punk Girls bis zur rumänischen Diva, von Jazz-Kollegen wie Titi Winterstein, über Birelli Lagrène bis hin zu Coco Schumann oder von bayerischen Blechbläsern bis zu NewYorker Unterhaltungsmusikern. Ein äußerst kurzweiliges Album, das nicht nur vom Geist Django Reinhardts lebt, sondern auch beweist, das seine Musik universell einsetzbar, vielseitig interpretierbar und daher wunderbar zeitlos ist.

www.trikont.de
www.susie-reinhardt.de