Neue Platten

Tape Five - Tonight Josephine!

Genre: SwingJazz/NuJazz/Lounge
Label: ChinChin Records (Our Distribution)
CD, VÖ: - 25.01.2010

Wie immer muss man nur lange genug warten, dann kommt alles wieder. Ein in die Jahre gekommener Spruch zugegeben, aber auch ein Privileg der älteren Generation. Für die jüngeren Jahrgänge ist aber das, was jetzt aus dem Hause Tape Five kommt, eine coole und neue Errungenschaft der Jetztzeit, selbst wenn die Grundlage hierfür, der Swingjazz der 1920er und Musiker wie Louis Armstrong, Gene Krupa oder Josephine Baker, schon bald ein ganzes Jahrhundert alt sind. Und doch können hier Alt und Jung gut zusammenkommen, finden sie doch auf dieser CD eine ordentliche Schnittmenge vor, in der sich sowohl der Retrolastige also auch der hippe Zeitgeistler wohlfühlen können. Ein Kunstgriff, den übrigens schon der Wiener Szenemusiker Klaus Waldeck mit seinem Projekt Ballroom Stories erfolgreich umgesetzt hatte. Und so liegt auch das Geheimnis von Tape Five in der Aufmachung. Sowohl cover- als auch produktionstechnisch: Erotik im Sepia-Look und HiEnd-SwingJazz mit Lounge-Charakter. Songwriter/Produzent Martin Strathausen ist der Mann hinter Tape Five. Ihm ist es zu verdanken, dass die Golden Twenties gründlich entstaubt und zu sportlichen Dancefloor-Fegern umfunktioniert wurden. Handverlesene Musiker ersetzen Laptop-Workshops, die Funky-Horns-Posse spielt sich um Kopf und Kragen, schrille Flapper-Girls aus dem ChinChin-Records-Studio sorgen für knisternde Laszivität. Im weiteren Verlauf von „Tonight Josephine!” geht das Repertoire dann unmerklich in Richtung lockeren Rare Groove und NuJazz über und erinnert so wieder etwas an die legendäre Mojo-Club-Reihe, die über Jahre für volle Tanzbars sorgte. Ein gut durchwachsenes Album also, das viel Spaß macht und für lockere Stimmung sorgt.

www.tapefive.com