Neue Platten

Binder Und Kriegelstein - New Weird Austria

Genre: Pop Elektro
Label: Essay Recordings (Indigo)
CD, VÖ: - 05.03.2010

Einerseits war es für das eigene musikalische Fortkommen nur konsequent, dass sich Rainer Binder-Krieglstein von dem doch sehr zu spürenden Shantel-Wasserzeichen bei der letzten Produktion „Alles Verloren” nun für „New Weird Austria” deutlich verabschiedet hat. Andererseits muss nach intensiven Testläufen dieser neuen CD die Frage erlaubt sein, ob er sich da nicht doch ein wenig vergaloppiert hat und alpine Volkskultur und Elektro-Pop wirklich so innovativ miteinander verbunden sind, wie es uns der Grazer Musiker hier angeblich vorführen möchte, denn nach eigenen Angaben kann er nun plötzlich der Attwengerphilosophie, Punk mit Volksmusikelementen zu verzahnen, neue Aspekte hinzufügen. Und dazu hat er sich schwer reingehängt: hat das Steierische Volksliedwerk in Graz durchforstet, Freunde aus der lokalen Kunstszene hinzugezogen, Live-Instrumente eingebaut und alles an Programmierungsarbeit aufgeboten, was derzeit geht. Und doch kommt einem dieses Konglomerat aus Klötzchenbeats, aufgepeppten Kinderliedern, Musikkabarett, Kirmeszauber, Festplatten-Elektronik und volksmusikalischen Samples mehr wie die Leistungskurs-Abschlussarbeit eines spleenigen Oberstufentüflers vor, als handfeste, wegweisende Avantgarde, die es laut einem „New Weird Austria”-Manifest angeblich sein soll.

www.binderundkrieglstein.net