Neue Platten

Zilverzurf - Howling Dogs & Lost Souls

Genre: WorldFolkAmbient
Label: Poets Club Records (Intergroove)
CD, VÖ: - 19.03.2010

Bitte nicht von oben genanntem Kategorisierungsversuch abschrecken lassen. Dieses Album ist schlicht und ergreifend wunderbar. Es ist aber weder esoterisch, noch spleenig noch müslimäßig drauf. Hier geht es ganz einfach um Chill-Out-Musik für Erwachsene. Gemacht von einem, dem man nichts mehr über Musik erzählen muss, denn er hat dieses Business schon seit den 70ern in sich aufgesogen. Der Schwede Johan Zachrisson hat den Globus von Indien bis in die Karibik bereist, hat mit Reggae hantiert, Filmmusiken geschrieben und wäre am liebsten Gitarrist bei Fela Kuti geworden, aber hat sich nun fernab seiner ursprünglichen Heimat ein Altersrefugium in den südportugiesischen Hügeln von Estorninhos unweit von Faro geschaffen. Und dort ist auch dieses herrlich entspannte Album entstanden. Bis auf eine Ausnahme alles Instrumentalstücke, die eine tiefe Zufriedenheit und Gelassenheit ausstrahlen, manchmal einen hippiesken Jamming-Charakter verbreiten, hin und wieder nach geerdetem Blues à la Little Axe oder Peter Green riechen oder die entschleunigte Mentalität jamaikanischer Tütenbauer zum Thema haben. Es hat den Anschein, dass da einer bei sich selbst angekommen und nur sich und seiner musikalischen Idealvorstellung verpflichtet ist, ohne dabei auf Hitparaden oder sonstige vergängliche Zeitgeistlichkeiten zu schielen. Das vokale Finale dieses Albums bestreitet schließlich Zachrissons Tochter LykkeLi, ein weiteres Highlight und zugleich der melancholisch krönende Abschluß eines auf den ersten Blick unscheinbaren Albums, das sich aber gerade durch seine Simplizität zu ungeahnten Höhen aufschwingt.

www.poetsclubrecords.de