Neue Platten

Moonsun Christophe Schweizer - Cocoa

Genre: Jazz
Label: Unit Records (Alive)
CD, VÖ: - 19.03.2010

Albert Mangelsdorff wäre vor Begeisterung sicher im Viereck gesprungen, wäre ihm diese CD noch zu Lebzeiten in die Finger geraten. Die Spezies des Posaunisten erscheint nämlich hier in der Person des Berner Musikers Christophe Schweizer erneut im gleißenden Rampenlicht der Jazzwelt. Der jetzt in Hamburg lebende Schweizer hat in seiner musikalischen Vergangenheit so manchen Felsen ins Rollen gebracht und war ein unüberhörbarer Akzent in den Bands von Charles Mingus oder George Gruntz. Zusammen mit den New Yorker Musikern David Binney (Saxophon), Jacob Sacks (Piano), Dan Weiss (Schlagzeug) und dem österreichischen Bassisten Hans Glawischnig gelingt es dem ungewöhnlich vielseitig aufspielenden Blechbläser, die Welten des freien und modernen Jazz brilliant unter einen Hut zu bringen. Auf sieben Stücken mit Spielzeiten zwischen 7 und 13 Minuten tobt sich das Ensemble nach allen beachteten und nicht beachteten Regeln der Jazzkunst weidlich aus, dass dem eingefleischten Jazzfreak Ohr und Herz aufgehen. Alle anderen Musikfreunde, denen Harmonie, Wohlklang und melodiöse Ästhetik wichtig ist, sollten dieses Album eher meiden, auch wenn Schweizer behauptet, „Cocoa” sei „Musik für alle”. Denn was in der Jazz-Fachwelt gemeinhin als „spannend” bezeichnet wird, entpuppt sich oft als eine zwar fachlich hochversierte Improvisationsarbeit, die aber meist nichts anderes ist, als ein persönlicher oder auch kollektiver Orgasmus der beteiligten Akteure. So auch in diesem Fall: das Projekt Moonsun von Christophe Schweizer ist Hardcore-Modern-Jazz nur für Spezialisten, die eine gute Stunde lang hochkonzentriert in ihrem Ohrensessel diese CD verköstigen können.

www.christopheschweizer.com