Neue Platten

Daara J Family - School of Life

Genre: HipHop/Westafrika
Label: Wrasse Records (Harmonia Mundi)
CD, VÖ: - 18.06.2010

Seit 1994 haben sich Daara J mitten im westafrikanischen HipHop positioniert. Seither sind sie fast so etwas wie die Speerspitze dieser Bewegung und haben entsprechend die Ehre erwiesen bekommen, bei einem renommierten Label veröffentlichen zu können. Das hatte allerdings jüngst zur Folge, dass aus dem einstigen Trio der Musiker Aladji Man ausgestiegen ist und nun eigenen Ziele verfolgt. Um das Zusammengehörigkeitsgefühl der Übriggebliebenen dennoch zu stärken, wurde aus „Daara J“ nun „Daara J Family” und eine Kurskorrektur hin zu etwas mainstreamigeren Beats vollzogen. Aus dem einstigen Wolof-Rap ist nun internationaler HipHop geworden, der sich allerdings mit vielen weiteren Elementen wie Reggae, Ska, Soul, Funk und kubanischer Musik vermischt. In gewisser Hinsicht könnte man dies auch als eine stetige Verwässerung bezeichnen, denn die Spuren einer musikalischen Globalisierung sind hier deutlich auszumachen: nordamerikaniksche Vorbilder aus der Pop-Ecke lassen grüßen, ebenso die Spuren von progressivem Formatradio. Dennoch kann man Daara J den Vorwurf der Verflachung zumindest was die textlichen Inhalte angeht, nicht so ohne Weiteres unterschieben. Soziopolitische Stellungnahmen sind nach wie vor das Salz in der Suppe. Besser wäre es allerdings gewesen, die Texte einheitlich und durchgehend in deutsch (oder zumindest englisch) abzudrucken. Das hätte zwar ein Mehr an Produktionskosten bedeutet, hätte aber auch zu mehr inhaltlichem Verständnis beigetragen. Was bleibt ist frischer HipHop zwischen New York, Paris, Kingston und Dakar, der sich gut verdaulich präsentiert und dennoch genug Tiefgang hat.

www.daarajfamily.com