Neue Platten

The Rough Guide To The Music Of India - (V. A.)

Genre: Quer durch Indien
Label: World Music Network (Harmonia Mundi)
Doppel-CD, VÖ: - 18.06.2010

Es fällt mittlerweile schwer, einen Überblick über das zu behalten, was der Rough Guide to Music bereits über den Indischen Subkontinent veröffentlicht hat. Wer sich in dieser Weltregion zumindest musikalisch zuhause fühlt, über dem wird mit dieser Doppel-CD ein weiteres Füllhorn an klingenden Eindrücken ausgeschüttet. Eröffnet wird der große Reigen wieder mal mit dem indischen Dauerbrenner Asha Bhosle. Ihr Filmmusik-Opener stammt von 1987. Weitergeht es mit lyrischer Klarinette, Piano und Tablas, einer indisch/britischen Koproduktion. Indische Gesangstraditionen werden in der Folge genauso vorgestellt wie klingende Porzellangefässe, die an esoterische Gamelanmusik aus Indonesien erinnern. Die Sitar-Etüden von Altmeister Ravi Shankar stellen die indische Musik schlechthin dar und selbst die Maultrommel ist in Madras bzw. Chennai ein scheinbar sehr beliebtes Instrument. Heilige Musik aus Rajastan verbindet Kastenunterschiede und die Qawwali-Sänger aus dem Punjab singen sich mächtig in Trance. Ebenfalls im Punjab sehr beliebt sind Schlangenbeschwörer. Auch sie finden sich mit ihrer rhythmischen Flötenmusik auf diesem Rough Guide. Was dem Ungarn sein Cimbalom ist, ist dem Inder seine Satoor: Hackbrettmusik mit Tablabegleitung. Das breite Spektrum wird abgeschlossen mit einer großen Violinen-Performance sowie einer weiteren spektakulären Filmmusik aus der Bollywood-Werkstatt. Als Zugabe offeriert der Rough Guide eine zweite CD mit einem über einstündigen Live-Mitschnitt des Slide-Gitarristen Debashish Bhattacharya , im Nebenberuf innovativer Instrumentenbauer, der auf sechs bisher unveröffentlichen Tracks seine virtuose Technik unter Beweis stellt.

www.worldmusic.net