Neue Platten

Luísa Maita - Lero-Lero

Genre: Brasil/Samba
Label: Cumbancha/Exil (Indigo)
CD, VÖ: - 18.06.2010

Es ist wie die Entdeckung einer neuen Spezies, über die man bei seinen Streifzügen durch den Dschungel des Musikbusiness immer wieder stolpert. Brasiliens schier unerschöpflicher Fundus an neuen Talenten hat wieder mal eine Sängerin zutage gefördert, die man im Nu zu seinen Top-Favoriten zählen muss. Luísa Maita aus Saõ Paulo bereichert die Samba-Triphop-Elektro-Songwriter-Schublade um ein weiteres wunderbares Album. Benannt wurde dieses nach dem Slang-Begriff „Lero-Lero”, was man in etwa mit „Was geht?” übersetzen könnte. Luísa selbst wurde von ihrem Vater als einem eingefleischten Tom Jobim-Verehrer nach dessen Song „Luísa” benannt und allein daran ist schon erkennbar, dass es sich bei der Paulista um einen Spross mit einschlägiger, von Elternseite geprägter, Samba-Erfahrung handelt. Die elf Songs auf „Lero-Lero” sind aber nicht nur beeinflusst von dem brasilianischen Grundnahrungsmittel Samba, sondern auch von multikulturellen Impressionen, die sich in Saõ Paulo zuhauf auftun. Zusammen mit Pop, Funk und diversen anderen tropischen Elementen wie Maculelé, Baiaõ oder jamaikanaischem Reggae ergibt sich ein Kaleidoscop an Eindrücken, in die man sich auf der Stelle verlieben kann. Trotz professionellem Klangmangement überzeugt diese CD durch eine leichtfüßige Natürlichkeit, die dank der angenehmen Stimme von Luísa Maita noch verstärkt wird.

www.cumbancha.com/luisamaita