Neue Platten

Yes We Can - (V. A.)

Genre: Africa/HipHop
Label: Outhere Records (Indigo)
CD, VÖ: - 25.06.2010

Der große Traum vom Auswandern – in Afrika wird er ganz besonders häufig geträumt und nur allzu oft wird er für viele, die versuchen, ihn in die Realtät umzusetzen, zum Alptraum. Der optimistische Titel dieser CD „Yes we can!” spiegelt zwar das hohe Selbstbewußtsein auswanderungswilliger Afrikaner dar, aber letztendlich erfüllen sich die großen Hoffnungen nur selten. Dieses Problemfeld zu thematisieren hat sich diese CD zur Aufgabe gemacht. Die britische Afrika-Journalistin und -Fotografin Rose Skelton hat zusammen mit dem Münchener Outhere-Label in Form von 15 Songbeispielen eine spannende Übersicht zum Thema „Leaving Africa” zusammengestellt. Die hier vertretenen Musiker berichten aus beiden Richtungen: die, die es geschafft haben sind genauso dabei, wie die, die es noch schaffen wollen. Afrikanische Musiker, die in den westlichen Metropolen wie Berlin, Paris und London leben, schildern ihre Erfahrungen genauso wie Rapper aus dem Senegal, Nigeria oder den Kapverden. Dabei geht es durchweg um negative Begleiterscheinungen wie Kleinkriminalität, Einwanderungs-Schikanen, den täglichen Überlebenskampf. Dass diese CD dennoch zu einer höchst interessanten, ungemein vielseitigen und vor allem mit viel positiver Energie durchsetzten Bestandsaufnahme geworden ist, macht sie zu einem lohnenswerten Kaufobjekt. Multilingual, instrumentell und rhythmisch sehr diversifiziert und mit vielen zündenden Ideen versehen, erweisen sich die „Songs about leaving Africa” als überaus sympathische Momentaufnahmen. Ein schickes Booklet mit informativen Facts rundet die Sache ab. Richtig gut, dieses Teil.