Neue Platten

Ska Cubano - Mambo Ska

Genre: Ska/Latin/Cuba
Label: Casino Sounds (Rough Trade)
CD, VÖ: - 30.07.2010

Ein Geistesblitz war die Geburtsstunde oder besser gesagt die Geburtssekunde von Ska Cubano. Und das fand vor rund 10 Jahren statt, als Peter Scott, heute Produktionschef von Ska Cubano, sich der prä-revolutionären Ära Kubas erinnerte, als das Land noch enge Kontakte zu seinen unmittelbaren Nachbarstaaten pflegte. Jamaika liegt gerade mal 200km entfernt von Santiago de Cuba und Calypso, Mambo und Rumba waren zur Vor-Fidel-Castro-Zeit auf Kuba weit verbreitet. Was lag also näher, Kuba und Jamaika wieder so eng miteinander zu verzahnen, wie es einst einmal der Fall war. Brüder im Geiste waren da schnell gefunden und so entstand anno 2003 im Londoner Hinterzimmer die erste CD von Ska Cubano. Nathan „Natty Bo” Lerner verpasste der Band das entsprechende Retro-Image und der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Auf der WOMEX 2004 in Essen bewirkte die Band erste Aha-Erlebnisse beim Fachpublikum und heute gehören Ska Cubano mit 2 regulären und einem Remix-Album zum musikalischen Fundament der UK-Jamaica-Kuba-Connection. „Mambo Ska” ist nun das dritte Studio-Album, natürlich auch wieder aufgenommen mit der bewährten Crew in den Studios von Santiago de Cuba und London. Und man kann ohne Übertreibung konstatieren: Ska Cubano haben sich ein weiteres mal gesteigert. Cumbia, Son, Marimbula, Gaita und Cuatro versetzt mit klapprigen Ska-Rhythmen und einer Menge karibischem Latino-Kitsch, ist kaum von einer anderen Band zu toppen. Denn die Kombo wartet mit einer schlagkräftigen Brass-Sektion auf, (inkl. der mega-schicken Japanerin „missmegoo” Megumi Mesaku am Alt-Saxophon), einem haarstreubenden Drummer (Doctor Sleepy) und natürlich mit der unvergleichlichen Vokalspitze Natty Bo und Juan Manuel Villy Carbonell, alias Benny Billy, sowie dem Venezuela-Kubaner Carlos Peña als Gast. Hits wie „Lupita”, „Tequila” oder „La Trova” sind der „Kick-off” jeder Party und live schlägt die Band sowieso jedem Fass den Boden aus. ¡Ska Loca – Ay Caramba!

www.skacubano.com