Neue Platten

Edgar Knecht - Good Morning Lilofee

Genre: Jazz
Label: Ozella Music (Galileo MC)
CD, VÖ: - 27.08.2010

Eine zündende Idee muss mitunter langsam reifen. So brauchte es auch geschätzte 40 Jahre, bis Edgar Knecht auf den Trichter kam, Lieder seiner Kindheit (nein, keine Schlager oder Hits, sondern richtige Volkslieder) auszugraben und neu zu interpretieren. Auf einen vermarktungstechnischen Nenner gebracht heißt das: „Ein atemberaubender Streifzug durchs Old German Songbook”. Warum sich Edgar Knecht dazu ausgerechnet dem Hilfsmittel der englischen Sprache bedient hat und seine CD zudem „Good Morning Lilofee” nennt, bleibt erst einmal im Dunkeln. „Guten Morgen Lilofee” wäre mindestens genauso adrett gewesen und hätte der Dame aus dem 19. Jahrhundert wohl mehr entsprochen. Wie dem auch sei, Edgar Knecht und seine Hilfsknechte haben ein erstaunlich patinafreies Album eingespielt, das zwar immer nur ansatzweise vorne und hinten auf die verschiedenen Volksliedthemen eingeht, dafür spielt sich in der Mitte umso mehr stilreiner und gut aufgelegter Piano-Jazz ab. Manches erzeugt sogar etwas Gänsehaut: „Maria durch ein Dornwald ging” wird durch den zusätzlichen Einsatz des Violoncello erst so richtig intellektuell-elegisch. Anderes hingegen wirkt seltsam unbeholfen: „Simsala” ist halt schon schwer aus seinem naiven Kosett herauszupellen, um daraus einen echten Knaller zu machen. Trotzdem ist das alles kein Grund, diese CD der Ablage P zu übergeben. Edgar Knecht hat da wirklich eine coole Idee gehabt und ein schwieriges Thema formidabel umgesetzt.

www.valsanova.com