Neue Platten

Zulya - Tales of Subliming

Genre: World/Pop
Label: Westpark Music (Indigo)
CD, VÖ: - 27.08.2010

Fleißig, fleißig. Zulya Kamalova’s „Tales of Subliming” ist ihr mittlerweile sechstes Album seit 1997. Die Russin aus Tatarstan, die schon seit einigen Jahren in Australien lebt, hat es geschafft, sich im zugegebenermaßen kleinen Nischenmarkt der östlichen Pop-Folklore einen nicht unbedeutenden Platz zu erobern. Ihr Markenzeichen: stille bis eindringlich-melancholische und zuweilen auch leicht aufgekratzte Singer-/Songwriter-Perlen, in Szene gesetzt in Englisch, Russisch und Tatarisch. Ihre letzten beiden Alben spielte sie noch mit ihrer Begleitband „The Children of the Underground” ein, was allerdings mit dem subkulturellen Begriff der angelsächsischen Pop-Szene beileibe nichts zu tun hatte. Ihre Undergrundkinder waren ganz im Gegenteil hoch-kompetente Wegbereiter ihres östlich angehauchten Songwritings. Dennoch agiert sie nun nach einigen personellen Aufstockungsmaßnahmen jetzt wieder unter ihrem Vornamen und hat sich für dieses Album verstaubte Kindheitserinnerungen vorgenommen und sie in bewährter und liebgewonnener Weise in kleine Juwelen verwandelt. Neue Elemente, wie Blechbläser, Drehleier, jazzige Holzperkussion und elektronische Loops sind harmonisch in diese Arbeiten mit eingeflossen und verleihen den musikalischen Märchen einen ganz speziellen, geheimnisvollen Reiz.

www.zulya.com