Neue Platten

Zulú 9.30 - Remixes

Genre: Mestizo
Label: Kasba Music (Galileo MC)
CD, VÖ: - 24.09.2010

„AfroLatinReggae“ nennen Zulú 9.30 ihre Musik, die sie bereits seit 2005 auf spanischem Boden, genauer gesagt in Barcelona, in die Gänge bringen. Die Alben „Conecta o Revienta” sowie „Huellas” haben ihren Ruf gefestigt, wahre Söhne des Mestizo-Geistes zu sein, Musiksklaven der brasilianische Samba, der Latin-Rhythmen, der Klänge mit schwarzer Seele und der ansteckenden Fiestavibes. Mit Amparanoia, Macaco oder den Ojos de Brujo haben sie bereits kooperiert und geben nun auf ihrer dritten Veröffentlichung einen Teil ihres Repertoires zum Remix frei. Dafür gewonnen wurden Soundmixer aus allen Teilen Europas. So wurde beispielsweise DJ Floro und Ale Costa aus Madrid die Ehre zuteil, den Titel „Waka Waka” neu zu interpretieren, ein altbekannter Bühnenfeger der Barcelonesen. Aus London gesellte sich der Reggae- und Dub Mastermind Mad Professor dazu, der erfahrungsgemäß aus jedem noch so balalen Track einen Brenner macht. In Bolgona und Berlin zuhause ist Rude Hi-Fi, der einst bei Roy Paci mit von der Partie war und nun als „Barriobeat” an der Spree die Puppen tanzen lässt. Das Hauptkontingent der DJs rekrutiert sich allerdings aus naheliegenden Gründen aus der Heimatstadt von Zulú 9.30, aus Barcelona. Insgesamt ein vielseitiges Album, von Wufta-Ragga-Dancefloor über Calypso/Cumbia Funk bis hin zu Mestizo-Breaks.

www.zulu930.com