Neue Platten

Asmara All Stars - Eritrea’s Got Soul

Genre: Reggae/Soul/World
Label: OutHere (Indigo)
CD, VÖ: - 15.10.2010

Wer um die politische Lage Eritreas weiß, kann sich vielleicht vorstellen, wie schwierig es sein muss, als Ortsansässiger die Fäden zur internationalen Musikszene wieder aufzunehmen und neu zu flechten. Da bedarf es schon des Anstoßes und der Mithilfe von außen, um wenigstens ansatzmäßig der darnieder liegenden lokalen Musikszene wieder ein wenig Selbstvertrauen und internationale Anerkennung zu vermitteln. Ein solcher selbstloser Geist ist der Franzose Bruno Blum, ein Freigeist der Pariser Szene, der sich bereits mit Serge Gainsbourg-Dubs und diversen internationalen Remixen einen Namen gemacht hat. Auf seine Initiative hin wurden die Asmara All Stars zusammengetrommelt, er produzierte das Album und stellte sein KnowHow bereit. Unter denkbar spartanischen Umständen wurde diese CD in Asmara aufgenommen, dafür strahlt es eine beruhigende und erdig-lebendige Atmosphäre aus, von der andere Produktionen nur träumen können. Die verschiedenen Akteure präsentieren ein breites Spektrum, das von Jazz über Reggae bis hin zu Blues, Soul und Funk reicht. Musik, die unter die Haut geht und viele ethnische Ecken des Landes abdeckt. Ähnlich dem Orchestra Baobab aus dem Senegal, orientieren sich die Asmara All Stars teilweise am Spirit eines vergangenen goldenen Zeitalters, als das kulturelle Leben noch lebendig war. Aber auch dancefloor-schwangere Tracks findet man hier, die eine gewisse Nähe zu der Musik eines Ali Hassan Kuban zulassen, dem Godfather nubischer Rootsmusik. Bleibt zu hoffen, dass dieses Album die zugerosteten Schalthebel der Musikszene Eritreas wieder in Gang gesetzt hat. Das Potenzial ist zweifelsohne vorhanden, das beweist diese CD eindrucksvoll. Nun muss nur noch weiter gefördert werden.

www.outhere.de