Neue Platten

Trio ELF - Elfland

Genre: Jazz
Label: Enja (Soulfood)
CD, VÖ: - 22.10.2010

Ja, die Euphorie, die bei der Vorstellung des Albums „746“ angesagt war, war durchaus berechtigt. Denn das nun vorliegende Folgealbum des Trio ELF mit dem Namen „Elfland” hat dies eindeutig bestätigt. Erneut breitet sich die gesamte Palette feinster Jazzarbeit vor dem Ohr des Hörers aus. Perfekt kultiviertes Piano, wohlproportionierte Elektronik, unkonventionelle Perkussions- und Rhythmusarbeit sowie eine sorgsam geerdete Bassführung als solide Grundlage für die beiden Kollegen. Das Trio hat das allgemeine positive Presseecho in einen Motivationsschub umgelenkt, den man nun deutlich spüren kann. Mehr Konzerte, größeres Publikum und ein dadurch generierter Inspirationsschwung haben dazu geführt, dass die neuen Stücke nun noch ausgefeilter, organischer, kurzum perfekt, klingen. Wesentlich zu dieser neu gewonnenen Entspanntheit haben sicher die Trips nach Brasilien und nach New York beigetragen, die die Band 2009 unternahm. Als Folge dieser Erfahrung entstand nicht nur eine bemerkenswerte und folgenschwere Zusammen­arbeit mit Milton Nascimento und Marco Lobo, sondern auch verblüffend innovative Stücke, die von der Urbanität einer Jazz- und Pop-Metropole geprägt sind. Das alles zusammen verpasst „Elfland” einen weiteren Nachbrenner in Richtung „Jazzalbum des Jahres”. Wer beispielsweise „Ocean 11” mit seiner perfekten Rhythmik und der leichtfüßigen Melodieführung oder auch das deftige Hammerstück „Sounds in my Garden” hört, weiß warum dies so sein muss.

www.trioelf.de