Neue Platten

Sigurd Kämpft - Da Elefant Is Fertig / Pfui Pfui

Genre: Bayern-Rock
Label: Trikont (Indigo)
Doppel-CD, VÖ: - 22.10.2010

Was oftmals bleibt, ist Wellblech. Vinyl im Wandel der Zeit. Falsch gelagert, im Keller vergessen, beim Umzug zutage gefördert tauchen plötzlich wieder die alten Zeiten auf. Was man jetzt da unvermittelt in Händen hält, ist 30 Jahre alt und schimmeliger, verbeulter Schnee von vorgestern. Damals in den 80ern, als man noch mit Punk-Attitüde gegen das Establishment und seine spießigen Erscheinungs­formen gewettert hat, man engagiert und voller Elan die Welt umkrempeln wollte und gegen den Mief der bayerischen Provinzgesinnung die eigene Anarcho-Under­ground-Gesinnung gestellt hat. Verkratzte und zerschrammte Vergangenheit. Unbrauchbar geworden und doch im Kern heute wieder fast so aktuell wie damals. Die fünf Musiker von einst, die sich den martialischen Namen „Sigurd Kämpft” gaben und von Erding bei München aus ihren Feldzug gegen Heuchelei und Sauerei aufnahmen, sind heute in Ehren ergraut, aber immer noch erstaunlich jung im Kopf geblieben. Und sie machen wieder Musik. Fast so wie damals. Das mutet etwas nostalgisch an und schmeckt vielleicht auch ein bißchen nach Peinlichkeit, aber wichtig ist letztendlich das, woran man glaubt, auch wenn man heute auf die Rente zusteuert. Von dem, was die fünf Anarchos damals bewegte, kann man sich heute wieder ein Bild machen, der CD sei’s gedankt. Der Re-Release ihrer 1981 und 1983 erschienenen LPs offenbart zwar eine aus heutiger Sicht vielleicht etwas ungelenke und hölzerne Herangehens- und Ausdrucksweise, die Inhalte der Songs aber waren voll von kantiger Derbheit, traten allen und jedem auf die Füße, waren geprägt von rockender Hingabe und wortwitzigem Überschwang der empfundenen Gefühle. Im FJ-Strauss Staat damals eine wohltuende Ehrlichkeit und eine wichtige Gegenbewegung zur Kaste der Groß­kopferten. Heute, wo es gilt sich gegen Bahn-Wahn und AKWs zu stellen, werden der kämpferische Sigurd und die Ideale von einst plötzlich wieder brandaktuell.

www.trikont.de