Neue Platten

Yinon Muallem - Klezmer For The Sultan

Genre: Turkish Traditional
Label:Oriente (FMS)
CD, VÖ: - 10.06.2005

Um das gleich mal vorneweg zu schicken: wer hier brave Stedtl-Musik oder muntere Freilakh-Tänze erwartet, darf sich als getäuscht betrachten. Einzig die Herkunft von Hauptakteur Yinon Muallem verweist auf einen jüdischen Stammbaum, allerdings mit starken irakischen Seitenästen. Das was hier zu hören ist, würde allerdings wunderbar in den Soundtrack zu „Crossing The Bridge” passen, wo es ja bekanntlich um den enormen Facettenreichtum der Metropole Istanbul geht. „Klezmer For The Sultan” schöpft also mit beiden Händen aus der ungeheuren Vielfalt der traditionellen türkischen Musik mit all ihren nachbarschaftlichen Einflüssen wie Arabien und Asien. Percussions-Maestro Yinon Muallem hat hier zudem eine überaus kompetente Mannschaft an Klarinettisten, Violinisten, Ud-Spielern und Bassisten um sich versammelt, die ihn schon seit längerem in verschiedenen Projekten begleitet hat, zum Beispiel in der Formation „Istanbul Sazandeleri” oder „Café Istanbul”.
Somit ist der Rahmen dieser CD abgesteckt. Jüdisch, persisch, indisch, vor allem aber türkisch heißen die Zutaten, die, erweitert durch Einflüsse vom Balkan und der Jazzecke, hier zusammenfließen. Man kann seine Nase also tief in diesen bemerkenswerten Meltingpot der Kulturen stecken, ohne sich einer unangenehmen Reizüberflutung auszusetzen. Alle Songs erweisen sich als äußerst variantenreich und werden hin und wieder durch Vokalparts ergänzt. Interessant auch, wie jüdisches Repertoire (z. B. von Naftule Brandwein) mit ottomanischen Polyrhythmen verbunden werden oder sich indische Tablas und arabische Framedrums problemlos mit jazzigem E-Bass und traditionellem Saiteninstrumentarium unter eine Hut bringen lassen. Eine Platte, die nicht nur enorm spannend, sondern auch noch außerordentlich entspannend rüberkommt. Große Klasse!

www.yinon-muallem.com
www.oriente.de
www.amazon.de