Neue Platten

Creole Choir of Cuba - Tande-la

Genre: Cuba A-Cappella
Label: Realword Records (Indigo)
CD, VÖ: - 29.10.2010

Wer sich für diese CD interessiert, sollte ein dezidierter Anhänger von Chor-Musik sein, vorzugsweise Gospel. Denn die 10-köpfige Gesangsgemeinschaft aus Kuba widmet sich ausschließlich dem Erbe der afrikanischen Sklaven, die über Haiti nach Kuba deportiert wurden, um unter spanischer Kolonialherrschaft ihr Dasein auf Zuckerrohr- und Kaffeeplantagen zu fristen. Aus dieser Zeit stammen die Gesänge, die das Repertoire des Creole Choir of Cuba ausmachen. Auf Kuba selbst nennt sich der Chor „Desandann”, was so viel wie „Nachfahre” bedeutet. Das Anliegen der Sänger ist klar: Freiheitslieder, Voodoo-Kult, Liebesentzug, Heimweh und harte Arbeits der damaligen Sklavenarbeiter sind die Themen, um die es in dieser beinahe-a-cappella-Musik geht. Nur von etwas Perkussion begleitet, entwickeln die kräftigen Call- und Response Gesänge eine rege Eigendynamik, was sich in vielschichtiger Ryhthmik und übereinander geschobenen Gesangsschichten äußert. Durchaus vergleichbar mit amerikanischen oder südafrikanischen Chören, entwickelt dieses kubanische Ensemble aber durch seine sprachliche Eigenheit – eine Mischung aus afrikanischen Muttersprachen, karibischen, französischen, spanischen und englischen Woprtschöpfungen – eine dennoch unverwechselbare Ausstrahlung, die zuweilen ob ihrer Emotionalität durchaus unter die Haut gehen kann. Dennoch eher etwas für Spezialisten.

www.realworldrecords.com