Neue Platten

Thibault Falk 4tet - Sur Le Fil

Genre: Jazz
Label:Unit Records (JaKla/Alive)
CD, VÖ: - 19.11.2010

Wer voll und ganz für seine Musik lebt, der muss sich auch schon mal prostituieren. Diese wenig erquickliche Erfahrung mußte auch der französische Pianist Thibault Falk machen, als es darum ging, die eigene Existenzgrundlage zu sichern. Statt seine persönlichen Gedanken von Jazz umzusetzen, waren erst einmal lukrative Jobs auf Kreuzfahrt­schiffen und als Barpianist in arabischen Emiraten angesagt. Zurück in seiner Wahlheimat Berlin fiel dann die Rückbesinnung auf seine eigentliche Bestimmung umso leichter. Zusammen mit dem amerikanischen Tenor- und Altsaxophonisten Josh Yellon, dem dänischen Bassisten Andreas Lang und dem polnischen Schlagzeuger Marcin Lonak gibt sich Thibault Falk nun voll und ganz dem urbanen Jazz hin, wie er in einer Stadt wie Berlin bestens aufgehoben ist. Die Kompositionen des Quartets sind ausgereifte und kompakte Werke, die dem Genre zwar keine wesentlich neuen Aspekte hinzufügen, dafür aber umso stringenter sind. Falks behende und umsichtige Pianoarbeit steht dabei in tadelloser Harmonie mit dem virtuosen Gebläse seines amerikanischen Partners, beide ergänzen sich perfekt, ohne damit die feinfühlige Arbeit der beiden übrigen Quartetmitglieder schmälern zu wollen. Die Namensgebungen der einzelnen Instrumentalnummern (z.B. „Moi Aussi” oder „Mon Petit Napoléon”) sind, wie so oft in dieser Musik­kategorie, nicht viel mehr als Schall und Rauch, hätten also auch genauso gut 1 – 12 lauten können. Dafür lesen sie sich aber immerhin ganz nett und lassen der Fantasie freien Lauf. Den Namen Thibault Falk jedenfalls sollte man sich aber schon merken.

www.thibault-falk.de