Neue Platten

Depedro - Nubes De Papel

Genre: Singer/Songwriter/Pop
Label:Nat Geo Music (Warner)
CD, VÖ: - 26.11.2010

Eine außergewöhnlich melodiöse und warme CD bietet der Madrilene Jairo Zavala in dieser kalten Jahreszeit an. Unter seinem Pseudonym „Depedro” hat er 13 wunderbare Songs zusammengetragen, die er im Laufe der letzten zwei Jahre auf Tourneen und sonstigen Reisen ersonnen und gesammelt und nun mit Hilfe von einem illustren Freundeskreis in mediterran geprägte Popstücke umgesetzt hat, die zwischen Singer/Songwriter und folkigem Indiepop rangieren. Sprachlich bewegt sich Zavala hauptsächlich im Spanischen mit gelentlichen Ausflügen ins Englische. Er erzählt Geschichten, die von einem „märchenhaften Realismus” geprägt sind und so klingen sie denn auch. Nun ist Zavala kein unbeschriebenes Blatt in Musiker­kreisen. Er zählt nämlich zum engeren Freundeskreis von Amparanoia oder der Herren Burns und Convertino und die wiederum sind die Eckpfeiler von Calexico. Klar, dass sich solch eine Gemeinschaftsarbeit hier als äußerst fruchtbar herausstellt. Wer genau hinhört, erkennt nicht nur die schemenhaften Umrisse einer Calexico-Handschrift wie z.B. die melancholischen Trompeten oder die typischen staubigen Gitarrenriffs der Arizona-Klasse, sondern er entdeckt auch z.B. eine in Flamenco-Gitarren und West-Side-Story getauchte Velvet Underground Atmosphäre, wie sie einst von Lou Reed ersonnen wurde und nun von Jairo Zavala neu interpretiert wird. „Nubes de Papel” (Papierwolken) ist ein tolles Album mit vielen Sehnsuchts­momenten, mit einer Reihe von bittersüßen, lateinamerikanischen Elementen, aber auch mit genug europäischem Pop-Appeal, um sie als anspruchsvoll und sehr abwechslungsreich einzuordnen. Ein weiteres fantastisches Album aus der Musikabteilung von National Geographic.

www.myspace.com/myspacedepedro
www.natgeomusic.net