Neue Platten

Jeavestone - 1 + 1 = OK

Genre: Progressive Rock
Label:Nordic Notes (Broken Silence)
CD, VÖ: - 07.01.2011

Womit wir wieder mal beim Thema Musik aus Finnland wären. In diesem dünn besiedelten Land finden sich so ziemlich alle Stilrichtungen des Pop, die man sich nur denken kann. Und das meist in erstaunlich guter Qualität. Exoten, die außerhalb der finnischen Landesgrenzen kaum ein Mensch kennt, haben sich da kuschelige Nischen gesucht, in denen sie ihre treue Fangemeinde versammeln und munter drauf losmusizieren. In diesem Mikrokosmos bewegten sich auch Jeavestone, die sich dem etwas angestaubten Genre ProgRock verschrieben haben. Seit den Zeiten von Asia, Marillion, Saga, Gentle Giant, Yes oder King Crimson sind ja nun schon einige Lenze ins Land gezogen, was aber den 5er aus Suomi nur unwesentlich tangiert. Ihre musikalischen Antennen reichen von den 70ern und 80ern bis in den Pop-Rock der Gegenwart. Gegründet wurde die Band 1999 und wagte sich erstmals 2006 ins internationale Geschäft. Das dritte Album 1 + 1 = OK ist nun ein oppulentes Mischwerk aus wuchtigen Beats, Metall-Riffs und filigraner Melodik. Sänger Jim Goldworth ist mit einem beeindruckenden Deep-Purple-Ian-Gillan-Organ ausgestattet und betreibt zusammen mit Mickey Maniac ein fulminantes Gitarren-Duo von bretthart bis butterweich. Tommy Glorioso und Kingo sorgen für den deftigen Unterbau an Bass und Perkussion. Die weiche weibliche Komponente kommt von Keyboarderin und Flötistin Angelina Galactique. Gäste bedienen Saxophon und Cello. Jeavestone können sich durchaus im Umfeld des NeoProgRock sehen lassen und behaupten souverän ihren Status. Wer’s also gerne etwas Retro mag, ist hier bestens aufgehoben.

www.jeavestone.com