Neue Platten

Fabian M. Mueller - Monolog

Genre: Jazz
Label: Unit Records (JaKla/Alive)
CD, VÖ: - 21.01.2011

Wenn Pianisten zum Monolog ansetzen, entstehen so manche Sorgenfalten. Kann man dieses Werk unbeschadet durchhören? Wird einem womöglich schnell langweilig? Ist man am Ende genervt? Sülzt einen hier einer zu? Um es kurz zu machen: keine dieser Befürchtungen tritt bei Fabian M. Mueller ein. Der Schweizer Pianist aus St. Gallen sitz zwar 53 kompakte Minuten an seinem Flügel, kommt dort allerdings zu klanglichen Ergebnissen, die weder fad noch durchgeknallt sind. Dafür sind seine 15 Stücke – das übrigens ein zusätzlicher Pluspunkt dieser CD – viel zu intelligent angelegt und verbinden Zartheit, Kraft und Klassik mit unkonventioneller Spiel- und außergewöhnlicher Herangehensweise. Die Tasten, die Mueller bedient, sind das eine, die Perkussionsutensilien, die er nebenher noch einsetzt, das andere. Links der schwarzweiße Anschlag, rechts zischende Becken und klackerndes Holz, Anflüge von Melodica und eingespielte Feldaufnahmen. Fabian M. Mueller testet viel durch, erarbeitet sich neue und wagemutige Mikrokosmen, er improvisiert mit einer breit gefächerten Kreativität und gestattet dem Hörer somit, an einem Ganzen teilzuhaben, das variationsreicher ist als die Farbpalette so mancher Maler.

www.fmsounds.ch