Neue Platten

Avishai Cohen - Seven Seas

Genre: Jazz
Label:Blue Note (EMI)
CD, VÖ: - 25.02.2011

Ein Jazzalbum mit Pop-Appeal. Der Israeli Avishai Cohen bringt das erstaunliche Kunststück fertig, eine typische Jazzaufstellung (Bass, Piano, Schlagzeug) in einen wohlklingenden Populärkontext zu stellen, der eine anspruchsvolle Botschaft sowohl an eingefleischte Jazzfans als auch an Freunde der intelligenten Popmusik richtet. Erreicht wird dies durch zehn Stücke, die sich durch vokale Feinheiten, melodiösche Stärke und instrumentelles Könnertum auszeichnen. Cohen glänzt hier nicht nur durch einfühlsame Arrangements und die perfekte Beherrschung seiner Bass-Saiten, er brilliert auf „Seven Seas“ zudem noch durch profunde Pianokennt­nisse und seinen Gesang, den er zwar sparsam und unaufdringlich aber durchaus auf den Punkt gebracht einsetzt. Die Solisten auf diesem Album tragen in hervorragender Weise zum komplexen Sound bei und passen sich mit Oud, Flügelhorn, Posaune und Saxophon bestens dem Bestreben Cohens an, dem Jazz mit etwas Pop-Appeal und ein wenig arabischer Würzung auf die Sprünge zu helfen. Es muss ja nicht immer eine verkopfte Tour-de-Force sein, die vor eruptiver Ausdrucks­kraft kaum laufen kann. Cohens Weg streift streift vielleicht hier und da mal den jazzigen Mainstream, bleibt aber dennoch dank seinem Bestreben, dem Ohr kein unnötiges Leid anzutun, immer auf einer anspruchsvollen Fährte.

www.avishaicohen.com