Neue Platten

Jagun - My Blue Hour

Genre: Vokal Jazz
Label: Galileo Music (Galileo MC)
CD, VÖ: - 16.03.2011

Mit einem eher unspektakulären Repertoire in einem ohnehin schon sehr gut und prominent besetztem Genre wie dem vokalen Popjazz für Erstaunen und Aufsehen zu sorgen, dazu gehört nicht nur eine hervorragende Stimme und ein homogenes Konzept, sondern auch ein gewisse Portion Charisma. Und im Falle Jagun kommt dann auch noch eine Optik hinzu, bei der man als Mann mal kurz die Luft anhalten muss und als Frau vor Neid erblassen könnte. Eva Jagun vergibt mit ihrem Debut­album ein Sonnenscheindauerabo, schafft eine Stimmung, in die man sich jederzeit schnell verlieben kann, die aber auch als Seelentröster in trister Stunde fungieren kann. Jedenfalls erhält man mit „My Blue Hour” ganz einfach ein schickes kuscheliges Album, das mit südamerikanischer Leichtigkeit und jazziger Non­chalence überzeugen kann. Grund dafür ist einerseits sicher die unprätenziöse Heran­gehens­weise, die dieses Werk an den Tag legt, zum anderen ist es Eva Jaguns zauberhafte Stimme, die mühelos spielerisch als auch angenehm weiblich klingt. Wie gesagt: die elf Songs (alle aus ihrer eigenen Feder übrigens) sind nun nicht unbedingt kompositorische Überflieger, dennoch ist es die beschwingte Leichtigkeit und die frappierende Simplizität, die hier ausschlaggebend die Musik macht. Für ein Debutalbum direkt ein Volltreffer.

www.jagun.eu