Neue Platten

Iness Mezel - Beyond The Trance

Genre: Mahgreb-Rock
Label: Wrasse Records (Harmonia Mundi)
CD, VÖ: - 18.03.2011

Künstlernamen können manchmal recht hilfreich sein. Sie verbergen unliebsame Familiennamen (Udo Jürgens heißt ja eigentlich Udo Jürgen Bockelmann) oder sie können eine unvorteilhafte Abstammung kaschieren. Iness Mezel wurde nämlich als Fatiha Messaoudi geboren und bis zum heutigen Tag ist man in Frankreich, wo sie die meiste Zeit ihres Lebens verbracht hat, auf Algerier nicht sonderlich gut zu sprechen, auch wenn sie eigentlich nur ein „Halbblut” ist, denn ihre Mutter ist eine Franco-Italienerin. Wichtig sind für Iness Mezel aber immer noch ihre kulturellen Wurzeln, die sie von ihrem Vater mitbekommen hat. Nordafrikanische Berbermusik steht hinter dem, was auf dieser CD so ordentlich rockt. Es findet also eine interessante Interaktion zwischen westlichen Rockrhythmen und kabylischer Poesie statt. In groovige Bahnen hat all dies der britische Produzent Justin Adams gelenkt, der zuvor auch schon mit Natasha Atlas, Tinariwen und „ Juldeh Camara” beachtenswerte Crossover­projekte realisiert hatte. „Beyond The Trance” ist also kein orientalischer Schmacht­fetzen mit viel Streichern und noch größerer Süsswarenabteilung, sondern ein knackiges Rockalbum, das traditionelle Berbermusik mit modernem Franco-Pop und Funk sowie einem Schuss Jazz versetzt. Iness Mezel hat sich zu diesem Zweck allerdings vorzugsweise auf die französische Sprache verlassen, deren Ausdrucksweise ihr letztenendes dann doch etwas näher steht, als das kabylische. Trotzdem hat dies dem Flair und der Klasse dieser CD keinen Abbruch getan. Verführerischer als „ Biyouna”, zahmer als „ Rachid Taha”.

www.iness-mezel.com