Neue Platten

Frederik Köster Quartett - Momentaufnahme

Genre: Jazz
Label: Traumton Records (Indigo)
CD, VÖ: - 25.03.2011

Aus den „ „Zeichen der Zeit”” wurde nun eine „Momentaufnahme”. Frederik Köster hat seiner Trompete sechs neue Stücke beigebracht und auch diesmal gibt es an der Emulsion aus feiner Melodie, harten Rock-Riffs und jazziger Improvisationsarbeit nichts auszusetzen. Das Quartett um den Kölner Bläser und Gewinner des Neuen Deutschen Jazz Preises 2009 läßt sich weitertreiben in einem Strudel von interdisziplinärer Inter­aktion, wo jeder die künstlerische Freiheit des anderen zu eigener Kreativität weiterverarbeitet und man auf diese Art Verbindungen zu anderen Bereichen der U-Musik herstellt, deren Ästhetikspanne von Coltrane bis Radiohead reichen kann. Kern dieser CD ist eine vierteilige Suite und die verbindet die Kompositionslehre eines Oliver Messiaen mit der Genialität eines Miles Davis, verzaubert den Hörer mit einem ganz persönlichen Liebeslied, verarbeitet die Energie der 60er Studentenbewegung zu einem prallen Energiepaket und zeigt auf, dass ein buddhistischer Gedankenansatz auch im Jazz zu erstaunlichen Ergebnissen führen kann. Eingerahmt wird das Ganze von zwei Stücken, die Köster zusammen mit dem Hamburger Saxophonisten und Bass­klarinettisten Niels Klein eingespielt hat. Und auch hier zeigt sich: Selbst Momentaufnahmen können erstaunlich hohe Halbwertzeiten haben.

www.frederikkoester.de