Neue Platten

Galeone5 - Laikan

Genre: Jazz
Label: Unit Records (JaKla/Alive)
CD, VÖ: - 18.03.2011

Vier exzellente Musiker und ein Sänger aus der Schweiz haben sich zusammengetan, um dem Jazz neue Impulse zu geben. An sich nichts ungewöhnliches und auch ein sehr erstrebenswertes Ziel. Allerdings haben Franz Hellmüller (Gitarre), Markus Muff (Bass­posaune), Stefano Risso (Bass) und David Meier (Schlagzeug) bei ihrem Innovations­drang wohl übersehen, dass das, was sie da aus tiefster Überzeugung produziert haben, auch dem Publikum einigermaßen gefallen sollte. Denn mit Pascal Galeone haben sie sich mit einen Sänger zusammengetan, der einem nach kürzester Zeit, gelinde gesagt, ordentlich auf den Keks geht. Galeone ist nämlich zuvorderst Stimmenkünstler und weniger ein Sänger im althergebrachten Sinn. Und genau darin liegt das große Manko dieses Albums. Er arbeitet nicht mit handfesten Texten oder gar selbstverfasster Lyrik, er beschränkt sich einzig auf seine Stimme als Instrument. Und was er da mit Hilfe seiner Stimmbänder so von sich gibt, ist nach kürzester Zeit mehr enervierend als inspirierend. Schade, denn die vier wahren Instrumentalisten machen eine durchaus kompetente Figur und sind auf dem besten Wege, innovativen Jazz zu produzieren, der sich dank einer enormen Vielschichtigkeit auch international sehen lassen kann.

www.unitrecords.com