Neue Platten

Tamikrest - Toumastin

Genre: Sahara
Label: Glitterhouse (Indigo)
CD, VÖ: - 22.04.2011

Das Leben der Touareg in der Sahara ist ein steter Überlebenskampf. Nicht nur, dass dem Nomadenvolk langsam aber sicher durch multinationale Konzerne der Grund und Boden abhanden kommt, sie laufen auch Gefahr, in einem damit einhergehenden schleichenden Prozess der Verdunstung ihrer Kultur beraubt zu werden. Grund genug also auch für den Toureg-Nachwuchs, gegen diese Missstände anzugehen. Tamikrest sind also nicht nur simple Wüstenrocker, sondern begreifen sich außerdem noch als politische Aktivisten, die ihr kulturelles Erbe wahren wollen. Ihre großen Vorbilder heißen nach wie vor Tinariwen und die waren zum Teil noch aktiv in den Freiheitskampf verwickelt gewesen. Doch langsam aber sicher manövrieren sie sich aus deren Fahrwasser in eine eigene Stilrichtung. Der Kopf von Tami­krest, Ousmane Ag Mossa, fasst die Vorgaben für seine Band folgendermaßen zusammen: „In meiner Jugend habe ich viel traditionelle Stammesmusik oder die Auf­nahmen von Tinariwen gehört. Ich hatte gar nicht die Möglichkeit, andere Sachen zu hören. Dazu habe ich angefangen, Gitarre zu spielen. Erst nach 2000 habe ich Kassetten von Bob Marley oder den Dire Straits gehört. Das hat mein musikalisches Weltbild verändert. Seitdem habe ich aufgehört, afrikanische Musik als afrikanische Musik und Musik aus Amerika als amerikanische Musik zu sehen. Musik ist einfach Musik. Sie ist viel größer als ich selbst erfassen kann. Es geht vielmehr darum, meinen musikalischen Horizont stetig zu erweitern.” Und in der Tat, im Vergleich zu Adagh hat sich das Spektrum der Band zu Vorteil verändert. Man denkt globaler und hat sich erkennbar weiter entwickelt. Insofern ist auch „Toumastin” wieder ein empfehlenswertes Album.

www.tamikrest.net