Neue Platten

Space Ranger - What About The Magnetic Fields?

Genre: Dance
Label: Lovemonk (Groove Attack)
CD, VÖ: - 13.05.2011

Wer Privatfernsehen konsumiert, disqualifiziert sich in der Regel selbst. Aber manchmal haben selbst diese TV-Junkies einen kleinen Informationsvorsprung, auch wenn er in seinem Gehalt doch sehr dünnluftig ist. Pro Sieben kaufte vor einigen Jahren aus den USA die 6-teilige Serie „Space Rangers“ auf - die Einschaltquoten hielten sich in Grenzen, eh klar. Kabel eins und Premiere zogen später nach, auch klar. Unter der Glotz-Kundschaft dürften vermutlich auch Flo, Rino und Felix gewesen sein, die sich bei der Namensgebung ihres Musik-Projekts an den Raumfahrern von einst orientierten und nun ebenfalls als Space Rangers unterwegs sind. Früher kannte man sie auch als Dublex Inc. und da ging es um Soulmusik in eleketronisch aufpolierter Fassung. „What about the Magnetic Fields” ist davon folgerichtig auch nicht sehr weit entfernt. Die Space Ranger erweitern ihr Konzept vielmehr noch um die Elemente Disco, Chill und Lounge- und SynthiePop. Kolla­bora­teure bei dieser Unternehmung sind Aromabar aus Wien und der US-Sänger Pollard Berrier. Zu guter letzt besorgen die Producer von Ajello aus Italien und DJ Rayko aus Spanien für zusätzliches Remixmaterial. Resumée: Ein durchaus hörenswerter Ausflug in die Clubszene mit all ihren stilistischen Nischen. Abwechslungsreich.

www.lovemonk.net