Neue Platten

Hoquets - Belgotronics

Genre: IndiePop
Label: Crammed Discs (Indigo)
CD, VÖ: - 13.05.2011

Französische Sprache - seltsame Sprache. Auch oder gerade, wenn sie aus Belgien kommt. Die 3-Mann-Band nennt sich also Hoquets. Zu deutsch: „Schluckauf” und ausgesprochen wie das englische OK. Das skurrile an dieser Formation ist allerdings weniger der Name, sondern das, womit sie Musik machen. Als da wären: Bretter, Blechdosen, Bindfäden, Fundstücke aus der Wertstofftonne sowie Schlagwerk und Stimmbänder. Aufgestöbert wurden sie von Marc Hollander höchstpersönlich, Chef des Brüsseler Labels Crammed Discs. Hoquets bestehen aus dem Franzosen François Schulz, dem Belgier Maxime Le Hung und dem Amerikaner McCloud Zicmuse. Ziel der Gruppe ist es, eine von zwei oder mehr Stimmen stark rhythmisierte Musik zur Aufführung zu bringen, stark zu klappern und das ganze als Popmusik verwertbar zu machen. In Verbindung mit einer gediegenen Portion belgischem Humor, wo nationale Eigentümlichkeiten vom Maitrank über die netten Leute von Gent und wallonischen Honigkuchen bis zu einem seltsamen Tanz namens „Chaud Boulet” aufs Korn genommen werden. Zutaten aus den Bereichen HipHop, a-Cappella, Punk, Indiepop, Hardcore und Fankurvengegröle erweitern das Spektrum. Eine Fundgrube ohne Boden für Freunde der experimentellen Popmusik.

www.hoquets.net
http://www.youtube.com/watch?v=-CJQBkh7haU