Neue Platten

Harold Lopez Nussa - El País de las Maravillas

Genre: Jazz
Label: World Village (Harmonia Mundi)
CD, VÖ: - 20.05.2011

Und wieder ein kubanischer Jazzpianist. Harold Lopez Nussa ist allerdings im Vergleich zu Kollegen wie Chucho Valdés, César Pedroso oder Rubén González ein richtiger Jungspund. Selbst einen Altersvergleich mit Roberto Fonseca braucht er nicht zu scheuen, ist er doch knappe 10 Jahre nach ihm auf die Welt gekommen. Stilistisch ist Lopez Nussa jedoch schon fast ein alter Haudegen, wurde er doch bereits 2005 in Montreux als bester Solo-Pianist ausgezeichnet. Sein aktuelles Album „El País de las Maravillas” wurde jedoch in einer Triobesetzung aufgenommen. Als Gastmusiker tritt David Sanchez am Saxophon streckenweise hinzu. Das schöne an dieser CD: Lopez Nussa pflegt eine unaufgeregte bis aufgeklärte Spielweise, die sowohl von hoher Sensibilität als auch von stilistischer Weitsicht geprägt ist, da sie seine kubanischen Wurzeln, aber auch klassische Improvisation stets im Augenwinkel behält. In der Koordination mit seinem Bassisten und seinem Bruder am Schlagzeug erweist er sich als sehr flexibel und bewahrt sich so einem festen Blick auf das, was derzeit angesagt ist. Den Mann sollte man im Auge behalten.

http://myspace.com/haroldlopeznussa