Neue Platten

Lisa Ekdahl - At The Olympia, Paris

Genre: PopJazz
Label: Jive/Epic (Sony Music)
CD + DVD, VÖ: - 27.05.2011

Die Stimme ist nicht selten eine lebenslang gültige Visitenkarte eines Menschen. Ob rauh, verrucht, warm oder weich, viel von dem was man da hört, ordnet man in eine bestimmte Richtung der Sympathie oder Antipathie ein. Bei Lisa Ekdal ist die Sachlage eindeutig: ihrem kindlich-quieksigen Organ und der damit verbundenen unverkrampften, aber dennoch deutlich spürbaren Weltentrücktheit bringt man schnell viel Zuneigung entgegen. Und deswegen ist sie auch bei ihrem Publikum so beliebt. Gleichzeitig war dies sicher auch der Grund, diesem ihrem Publikum nach fünfzehn Jahrem in Geschäft einen ganz besonderen Gunstbeweis zu erbringen, der sich in Form dieser Live-CD und der damit einhergehenden DVD manifestiert, die dem neugierigen Bewunderer einen kleinen Einblick in ihr Privatleben gestattet.
Im April 2010 wurden die elf Titel der CD im Pariser Olympia aufgezeichnet und sie präsentieren eine scheue bis schüchtern wirkende Künstlerin, die hingebungsvoll und immer ein bißchen entrückt das Auditorium in ihren Bann zieht. Lisa Ekdahl kokettiert mit ihrer Stimme, verteilt großzügig Komplimente, verströmt dabei puerilen Charme, ist ganz in ihrem Element. Die Stücke sind sorgsam ausgesucht und verfehlen ihre Sogwirkung nicht. Geballte Charmeoffensive. Wunderbar instrumentiert von ihrer perfekt aufspielenden Begleitband.
Die DVD, im passenden Understatement gehaltenen Schwarzweiß, ist eine Mischung aus improvisierten Home-Recordings, Small-Talk-Szenen, Konzert­ausschnitten und Paris-Sightseeing. Ekdahls großzügige vier Wände in der Stockholmer Innenstadt dienen als Austragungsort improvisierter Sessions mit Unplugged-Charakter, als Gäste tauchen Eric Bibb, Ane Brun oder Rikard Wolff auf.
Auch wer bisher noch nicht viel von der federleichten Schwedin mitbekommen hat, findet dank dieses sympathischen Pakets schnell einen Zugang zu dieser Person, auch wenn sie mit ihrer leicht narzistischen Art vielleicht nicht so ganz von dieser Welt zu stammen scheint. Aber so sind wahre Künstler nun mal.

www.lisaekdahl.com