Neue Platten

AfroLatin via Dakar / via Kinshasa - (V. A.)

Genre: AfroLatin
Label: Syllart/Discograph
Doppel-CD, VÖ: - 27.05.2011

Afrika retro im doppelten Doppelpack. Das französische Plattenlabel Syllart, gegründet 1981 von Ibrahima Sylla, ist eine Fundgrube für alte Scheiben aus dem Schwarzen Kontinent. Die beiden „AfroLatin”-Alben stellen in diesem Zusammen­hang eine ganz besondere Rarität dar, werden hier doch Bands und Künstler zusammengefasst, die ihre Glanzzeit in den 60er und 70er Jahren hatten. Das Repertoire dieser beiden Doppelalben hat die Verschmelzung afrikanischer mit lateinamerikanischer, speziell kubanischer Musik, zum Thema. Dabei erweisen sich die Einzelteile als höchst unterschiedlich. Zunächst einmal „AfroLatin via Kinshasa”. Hier manifestiert sich die Kultur Zentralafrikas, die vorwiegend in den Küsten­regionen in Kontakt mit kubanischen Seeleuten kamen, die von Ihrer Heimatinsel wiederum die typischen Karibikrhythmen mitbrachten. Es entstanden die Anfänge der heute noch sehr polulären „Rumba Congolaise” mit diversen Ablegern zum Soukous-Style oder Bolero. Die Elektrische Gitarre avancierte zum beliebten Instru­ment, lateinamerikanische Vokalharmonien konkurrierten mit jazzigen Flöten- und Saxophonimprovisationen oder schlagerartiger Folklore. Franco-OK oder Tabuley Rochereau waren die bekanntesten Vertreter aus der Kinshasa-Region.
„AfroLation via Dakar” ist die vielleicht etwas interessantere Variation, kommen hier doch unter anderem Interpreten zu Gehör, die heute, 30 bis 40 Jahre später wieder ihr großes Comeback feiern. Das Orchestra Baobab aus dem Senegal beispielsweise hat es geschafft, die afrokubanischen Roots bis in die Gegenwart zu konservieren und neu zu interpretieren. Aber auch die anderen Teilnehmer dieser Doppel-CD machen diese Rolle rückwärts zu einem entspannten Erlebnis mit erstaunlich hohem Unterhaltungswert. Beide Doppelpackungen sind höchst amüsant und gewähren auch dank der informationsreichen Booklets einen seltenen Einblick in Afrikas Vergangenheit.

www.discograph.com