Neue Platten

Eddie Roberts & The Fire Eaters - Burn!

Genre: Jazz/Funk
Label:Légère Recordings (Soulfood)
CD, VÖ: - 03.06.2011

Rückwärts in die Zukunft. Der Waliser Eddie Roberts versucht nun schon länger, über den Umweg des alten Soul- und Acid-Funks neue Zielgruppen zu erobern. Wir erinnern uns noch gerne an die tanzwütigen Hipsters, die sich auf der Hamburger Mojo-Welle wie Lemminge ins Dancefloorvergnügen stürzten und damit eine wahre Flut von CD-Veröffentlichungen mit diesem Stempel generierten. Mittlerweile gehört dieser Trend schon fast ins Museum der Popgeschichte, was Eddie Roberts aber scheinbar nicht sonderlich stört. Er und seine Feuerschlucker lassen sich davon wenig beeindrucken und produzieren munter weiter die alten Stiefel, die zwar schon einigermaßen ausgelatscht daherkommen, aber dennoch ihre gewissen Reize behalten haben. Zusammen mit Chip Wickham (Nightmares on Wax, Rae & Christian, The Pharcyde) geht die Reise quer durch eine schwungvolle Jazzdance-Szene, deren leichte Patina durch knackiges Werkeln locker wieder wettgemacht wird. George-Benson-Gitarre, flirrende Hammond-Orgel, die unverwüstliche Jazzquerflöte und eine herzhaft zupackende Bläserabteilung sorgen für den guten alten Hippjazz-Sound, der runderneuert gar nicht mal so verkehrt klingt. Man sollte also schon ein wenig älter sein, um den wahren Wert dieser Musik zu erkennen, die manchmal sogar recht relaxte Entspannungselemente liefert. Am Ende noch zwei saftige Remixe hintendrauf und fertig ist ein Album, das zwar keinen Innovationspreis gewinnen kann, dafür aber soliden und waschechten Funkjazz liefert.

www.legere-recordings.com