Neue Platten

Ricardo Villalobos / Max Loderbauer - Re:ECM

Genre: Elektro/Jazz
Label: ECM (Universal)
Doppel-CD, VÖ: - 17.06.2011

Auch bei ECM schlägt das elektronische Zeitalter notgedrungen immer wieder durch, obwohl man sich eigentlich mit vorwiegend akustischen Aufnahmen an die Spitze der Jazzlabels weltweit gesetzt hat. Zu einer ganz besonderen Session haben sich die beiden Elektronikmusiker Ricardo Villalobos und Max Loderbauer zusammengetan, um der bekannten ECM-Ästhetik eine neue Dimension hinzuzufügen. Man hat sich ganz einfach von sattsam bekannten ECM-Künstlern einfach strukturierte bis minimalistisch aufgebaute Themen vorgenommen und die dann mit Hilfe von elektronischen Hilfsmitteln modifiziert und neu strukturiert. So wurden aus Tracks von beispielsweise Louis Sclavis, Paul Motion, Arvo Pärt oder John Abercrombie ambient gefilterte Soundscapes, die mittels Hall- und anderer Raumeffekte neue Gefühlsebenen aufbauen. Eine Herangehensweise also, die bei ECM zwar bereits über Jahrzehnte kultiviert wurde, nun aber respektvoll und behutsam durch eine neue, elastische und sachte atmende Atmosphäre erweitert wurde. Villalobos und Loderbauer haben hier das beeindruckende Kunststück fertig gebracht, ihr elektronisches Equipment so zu programmieren, dass im günstigsten Fall die Maschinen von selbst anfangen, zu komponieren. Das hört sich schlimmer an, als es letztendlich rüberkommt, denn die beiden CDs mit insgesamt 17 Stücken können in der gleichen Schublade abgelegt werden, wie die Ambient-Konstruktionen eines Bill Laswell und wie diese langweilen sie keine Sekunde, obwohl sich doch vergleichsweise schleichend die Veränderungen und Bezugssysteme ergeben. Bleibt die Frage nach dem Einsatzgebiet dieses Doppelalbums. Sicher nur etwas für Spezialisten, die das meditative Element genauso vertragen, wie das elektronische. Dass sich auf „Re:ECM“ sowohl organische Welten als auch programmierte wunderbar ergänzen, ist das große Verdienst dieser beiden Musiker.

www.ecmrecords.com