Neue Platten

Stefano di Battista - Woman’s Land

Genre: Jazz
Label: Discograph (Alive)
CD, VÖ: - 15.07.2011

Als spätrömischer Jazzmusiker hat man ja sicher so seine Vorlieben für das weibliche Geschlecht. So auch Stefano di Battista, Saxophonist aus der Ewigen Stadt am Tiber. „Woman’s Land” thematisiert große Frauen der Weltgeschichte und teilt jeder eine gehörige Portion Jazzmusik zu. Zusammen mit den Musikern Julian Mazzariello (Piano), Jeff Ballard (Schlagzeug), Jonathan Kreisberg (Gitarre) und Francesco Puglisi (Bass) umkreist di Battista in bester Jazzmanier das holde Geschlecht. Von rockig bis elegisch, aber immer dem Erbe des klassischen Jazz verpflichtet, wird ein klingendes Denkmal nach dem anderen aufgestellt. Da haben wir z.B. die russische Kosmo­nautin Valentina Tereskova, die mit einer kraftvollen Hymne geehrt wird, oder die Turiner Neurologin und Neurobiologin Rita Levi, die sich an einer von Battista entworfenen und selbst gesungenen Ballade erfreuen darf. Vielseitigkeit ist Trumpf und deshalb finden auch virtuelle Figuren wie Lara Croft Eingang in dieses Lineup, genauso wie verblichene Amazonen wie Coco Chanel, Anna Magnani oder Josephine Baker. Stefano di Battista bläst allen Damen seinen ganz eigenen, sehr melodiösen Marsch und gerät dabei nur ganz periphär in die Fänge des Mainstreams. Seine Kollegen wissen dies gekonnt zu verhindern.

www.stefanodibattista.eu