Neue Platten

JazzInDeed - Ostkreuz

Genre: Jazz
Label: A-Jazz (NRW Jazz)
CD, VÖ: - 05.08.2011

S-Bahn-Fahrer wissen (manchmal) mehr. Zumindest die in Berlin. Denn „Ostkreuz” hat nichts mit Friedhof zu tun, sondern ist einer der großen Umsteigebahnhöfe der Bundeshauptstadt und bis 2016 vermutlich auch noch Großbaustelle dazu. Zu Mauerzeiten im wilden Osten gelegen, ist die Friedrichshainer Lokalität zu einem Synonym für Spurwechsel, Knotenpunkt, Verteilerkreisel oder Kiezambiente geworden, wo sich Bizarres, Szeniges und Bodenständig-Urbanes begegnen. Einen ähnlichen Begegnungsfaktor birgt auch diese CD. Michael Schiefel, der blauäugige Sänger­junge mit dem Klangspektrum eines Konzertflügels und dem musikalischen Weit­blick eines Raumfahrers, steht diesmal wieder der Formation Jazzindeed vor, die es mittlerweile bereits seit 18 Jahren gibt. Geschäftsfähig war man allerdings schon von der ersten CD an, die 1997 bei Traumton erschien (Under Water). „Ostkreuz” beginnt mit dem Titel „Berlin”, einer eigenwilligen Interpretation von Fisher-Z’s Gassen­hauer, den John Watts zu Ehren der damals noch geteilten Insel-Stadt komponiert hatte. Sehr jazzig, vokal einigermaßen fragil, klar strukturiert: ein hingebungsvoller und appetitanregender Opener. Und noch zwei weitere Coverversion ziehen Aufmerksamkeit auf sich: David Bowie und Brian Enos „Heroes”, ebenfalls wie geschaffen für diese Berlin-Hommage, allerdings nicht ganz so fesselnd wie der erste Track und „Die letzte U-Bahn geht später” aus der Feder von Element of Crime, erfrischend anders, weil mit viel kindlich anmutender Emotion versehen und einem kraftvollen Saxophon-Solo von Jan von Klewitz in der Mitte. Völlig konträr dagegen „Ringbahn”, ein witziger, aufgekratzter Chaos-Song, mit einigen Beinahe-Entgleisungen dank holperiger Streckenführung. Alle weiteren Tracks allesamt ein wundersames Konglomerat aus freigeistiger Jazzdenke, perfekter Instrumentenbeherrschung und schier unerschöpflicher Kreativität. Sollte man sich nicht durch die Finger gehen lassen.

www.nrw-jazz.de
www.michaelschiefel.com