Neue Platten

Klaus der Geiger - Von Allen Seiten

Genre: Folk
Label: Westpark Music (Indigo)
CD, VÖ: - 26.08.2011

Klaus der Geiger teilt das Schicksal vieler, die sich im Hinterland der Großpolitik sozialkritisch engagieren und deswegen oft belächelt werden. Er spricht provokante Wahrheiten aus, bewirkt aber vergleichsweise wenig. Er wettert gegen bildzeitungslesende Lahmärsche und die Großfinanz, er ist auf Montagsdemos zu finden, marschiert gegen Nazis und tritt am liebsten in Fußgängerzonen auf. Er ist ein liebenswerter Anarcho-Zausel, ein Kölner Protestsong-Urgestein, ein gealterter Hippie (er hat die 70 bereits hinter sich gelassen), eine ehrliche Musikerhaut, einer, der die Mitte des Fußvolks nie verlassen hat. Viele Songs hat er geschrieben und vieles auf CDs veröffentlicht. „Von Allen Seiten” ist nun ein Sampler aus seiner Privatschatulle. Einiges von dem, was sich in den letzten 15 Jahren so angesammelt hat, aber nie veröffentlicht wurde, ist hier zu finden. So zum Beispiel eine Kooperation mit dem Jungen Orchester der Musikschule Aachen, ein improvisierter Wutausbruch anlässlich eines Anarchistentreffens in Münster, eine Aufnahme mit der Kölner Saxophon Mafia und so weiter und so fort. Insgesamt 15 Stücke aus dem Leben eines Gesellschaftskritikers und aufmüpfigen Streetworkers zwischen Biermann und Niedecken. Machmal etwas hempelsmäßig, sprich lofi aufgezeichnet, dafür aber um so authentischer. 2011 hat er endlich den deutschen Weltmusik-Preis für sein Lebenswerk erhalten. Leute von seinem Kaliber sollte es mehr geben.

www.klausdergeiger.de