Neue Platten

Ma Valise - Wege

Genre: IndiePop/Dub
Label: Musique Caméléon
CD, VÖ: - 03.05.2010

Irgendwie erinnert die Band „Ma Valise” ein bißchen an Sven Regners „Element of Crime”. Nicht nur vom Klang her, sondern auch vom Anspruch. Allerdings packen die Franzosen neben expliziter Gesellschaftskritik auch noch viel Ideen aus der osteuropäischen Musiktrickkiste mit in ihr Repertoire hinein. Von Rocksteady bis Balkanrock, von dubbigen Chansons bis zu Maghreb-Flamenco oder Reggae-Riddims reicht das weite Spektrum. Und auch sprachlich ist man recht breit aufgestellt: in französisch, englisch, spanisch und wolof (gesprochen vor allem im Senegal) wird gesungen. Der Albumtitel „Wege” sowie ein Foto auf dem Innencover („Kein Mensch ist illegal”) weisen zudem auf eine gewisse Affinität zu Deutschland hin. Instrumentell ist man klar auf der rockigen Seite: Gitarre, Keyboards, Bass und Schlagzeug sorgen für eindeutige Verhältnisse, die aber immer wieder von Akkordeon oder Posaune entschärft werden. So ergibt sich ein Sound, der zwischen Melancholie, urbaner Härte und lustigem Landleben à la Manu Chao hin und her mäandert. „Ma Valise” stehen klar auf der Seite der Underdogs. Das macht sie und ihre Musik sympathisch. Die Botschaften nimmt man ihnen allesamt ab und musikalisch gibt’s eh nichts zu meckern. Eine Band, die man sich auf jeden Fall merken sollte. Und da die Jungs international viel unterwegs sind, ist es ganz ratsam, die Augen nach Live-Terminen offen zu halten.

www.mavalise.com