Neue Platten

Hoven Droven - Rost

Genre: Folkrock
Label: Westpark Music (Indigo)
CD, VÖ: - 09.09.2011

Das letzte mal, dass wir von den Svenska-Rockern Hoven Droven berichtet haben, liegt nun schon gut fünf Jahre zurück. Damals ging’s um das Album Turbo. Etwas später folgte noch das Live-Album „Jumping at the Cedar” und jetzt geht es um „Rost” in all seinen Korrosionsvariationen. Im Grunde hat sich bei den fünf mittelalten Schweden nicht viel Neues getan. Die hier zelebrierte Beständigkeit hat zwar auf der einen Seite etwas Beruhigendes, andererseits geht es da, wo die Innovation fehlt, kreativ nur schleppend voran. So hat man am Gesamt­konzept nur wenig geändert, rumpelt sich nach wie vor in einschlägiger Rock­manier durch allerlei Nordmann­folklore, ergänzt das Ganze wie üblich mit Geige und Saxophon und verarbeitet auf diese Weise so manches gemeinsame Erlebnis zwischen Hotelzimmer und Festivalbühne. Einiges des Hoven Droven-Materials erinnert immer noch an die Brüder und Schwestern im Musikgeiste, die die britische Insel weit im Norden bevölkern, anderes speist sich direkt aus der Polka- und Walzer-Szene Skandinaviens, Rück­griffe bis ins Jahr 1904 nicht ausgeschlossen. Und weil man viel in den USA unterwegs ist, darf natürlich auch eine zünftig geschlagene Rockgitarre nicht fehlen. 20 Jahre des gemeinsamen Musizierens haben zusammengeschweist, können aber auch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Autobahn, auf der man sich seither bewegt, auf Dauer wenig Abwechslung bietet. Und unter diesem Gesichtspunkt ist der Titel dieser CD auch nicht gerade glücklich gewählt.

www.hovendroven.com