Neue Platten

Frida Ånnevik - Synlige Hjerteslag

Genre: Singer-/Songwriter-Pop
Label: Grappa (Galileo MC)
CD, VÖ: - 04.11.2011

Normalerweise vermeiden es Altstars wie Newcomer aus Ländern außerhalb des angelsächsischen Dunstkreises gerne, sich ihrer Heimatsprache zu bedienen. Englisch dagegen gilt als universell, einfach strukturiert und hipp, folglich als massenkompatibel. Dabei kann eine relativ ungewohnte Idiomfolge zu unerwartet poetischen Ergebnissen führen. Sehr gutes Beispiel: das Debutalbum der Norwegerin Frida Ånnevik. Hinzu kommt hier noch ein weiterer Pluspunkt: neben dem linguistischen Aspekt ist es ihre Stimme, die vom ersten bis zum letzten Lied fasziniert. Unheimlich nah, intensiv und präsent aufgenommen, liegt Frau Ånnevik ausgesprochen plastisch im Ohr des Hörers. Ihre Songs gehören allesamt zur Gattung „sensitiv”, sparen also nicht mit Emotionalität und Süße, vermeiden es aber jederzeit, ins Banale oder Billige abzugleiten. Ein ganzes Dutzend Musiker unterstützt sie. Akustische Blas- und Saiteninstrumente sowie analoge Elektrik (Orgel und Synthies) verbinden sich zu einer Anmut, die in ihrer Homogenität und Dichte immer wieder besticht. Produziert wurde der „sinnliche Herzschlag” übrigens von Andreas Mjøs, Musiker bei Jaga Jazzist - ein weiterer Beweis also, dass es sich hier um ein unbedingtes Qualitätsprodukt handelt.

www.fridaannevik.no