Neue Platten

Makossa & Megablast - Soy Como Soy

Genre: Dance/Club
Label: Luv Lite Recordings (!K7/Alive)
CD, VÖ: - 11.11.2011

Was als afrikanischer Klöppelworkshop beginnt, entwickelt sich im Laufe der folgenden 75 Minuten zu einem oppulenten Rhythmusgewitter, das uns Track für Track über clubbige Tanzflure führt. Die Wiener Riddim-DJs und Produzenten-Twins Marcus Wagner-Lapierre und Sascha Weisz alias Makossa und Megablast haben „Soy Como Soy” in ihrem eigenen Studio eingepegelt und sich dabei von einer Reihe von hochrangigen Künstlern unterstützen lassen. AfroBeat-Legende Tony Allen hielt seine Trommelsticks schützend über alle Anwesenden, ex Tower of Power-Sänger Hubert Tubbs (der übrigens in seinem Timbre immer etwas an Earl Zinger erinnert) sowie zwei Gesangsdamen aus Zimbabwe und Kuba sorgen für vokale Erotik. Als Ergebnis haben die beiden Wienerjungs schließlich alle Fäden zu einem dicken und farbenfrohen Soundpulli zusammengestrickt. „Soy Como Soy” lebt von seiner Diversifikation. Feine Klacker­beats und magische Ambientpolster vereinen sich zu treibenden Rhythmen, die zwischen Afrika und Latinamerika hin und her rochieren. Besonderen Wert wurde bei den Aufnahmen auf eine direkte Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten gelegt. Nicht eine drei mal um den Erdball geschickte und im Nachhinein getunte Elektropost war die Grundlage für die jeweiligen Tracks, sondern das gesunde Face-to-Face-Prinzip, das erfolgreich im Studio angewendet wurde. Die so entstandene knackige Atmosphäre ist demnach überall spürbar. Allerdings scheinen Makossa und Megablast gute Freune von Jean Michel Jarre zu sein, denn sowohl der Song „Jungo” und noch mehr die Nummer „Home Journey” halten sich verdammt nahe am labberigen Synthie-Sound des Franzosen auf. Dennoch: der Rest punktet fett, die Beats pumpen satt und groovig san’s a, wie der Bayer sagt. Oder „baila loco, ritmo caliente“ wie der Muchacho aus der Tapas-Bar nebenan.

www.makossa-megablast.com