Neue Platten

Buika - En Mi Piel

Genre: Pop/Folk/Jazz
Label: Casa Limon (Warner Music)
Doppel-CD, VÖ: - 11.11.2011

„We are living in times of progress, we are the new afro spanish collective …” - eine Textzeile aus ihrem Titel „New Afro Spanish Generation” steht stellvertretend für das Sendungsbewußtsein von Concha Buika, deren Eltern aus Äquatorialguinea stammen und die sich als Sprachrohr der schwarzern spanischen Bevölkerung auf der iberischen Halbinsel begreift. Wie weit sie bereits in der Mitte der spanischen Kultur angekommen ist, verdeutlicht nicht nur dieses Doppelalbum, sondern auch die Tatsache, dass sie als Musikerin eine besondere Rolle in Pedro Almodóvars neuem Film „Le Piel Que Habito“ (Die Haut, in der ich wohne) verkörpert. Dieser Umstand hat sie dann vielleicht auch veranlasst, dieses Doppelalbum zu veröffentlichen, das eben nicht nur zufällig eine sinngemäß identische Wort-Parallele zum Filmtitel aufweist. „En Mi Piel” ist allerdings kein neues Album im kreativen Sinne, sondern eher eine Essenz älterer Alben, die sie seit 2005 veröffentlicht hat. Hinzu kommen zwei Titel aus dem eben erwähnten Filmsoundtrack, zwei Live-Aufnahmen, einige Neu-Kompositionen sowie ein paar Leihgaben aus Ko-Produktionen mit anderen Künstlern. Ein großer Quer­schnitt also, der für Buika-Neueinsteiger durchaus interessant sein dürfte. Ihr Marken­zeichen, die rauchige und brüchig wirkende Stimme, ist nicht nur sehr variantionsreich, sondern weiß sich auch hervorragend den jeweiligen Stilrichtungen anzupassen. New Flamenco, gradliniger Pop oder jazziges Timbre sprudeln nur so aus ihr heraus. Da liegt es aber auch fast schon auf der Hand, daß dieses Doppelalbum nicht nur Highlights aufweist. Grazile Stücke wie die Zusammenarbeit mit den kubanischen Pianisten Bebo und Chucho Valdés beispielsweise gehören klar zu den Favoriten (und da besonders das wunderbare „Bahía Negra”), die Kooperation mit Seal und seiner Band wirkt dagegen so überflüssig wie ein Kropf und bewegt sich auf wässrigem Mainstreamniveau. Bei insgesamt 25 weiteren stimmungsvollen Titeln ist das aber eine durchaus zu verlachlässigende Größe.

www.buika.casalimon.tv
www.buikafans.net