Neue Platten

Gianmaria Testa - Vitamia

Genre: Singer/Songwriter
Label:Le Chant du Monde (Harmonia Mundi)
CD, VÖ: - 18.11.2011

Berlusconi ist beim Teufel. Da wird sicher auch Gianmaria Testa ein großer Stein von seinem künstlerischen Herzen gefallen sein. Und wir können uns nun wieder unbekümmerter um italienische Kulturangelegenheiten kümmern. Als da wäre das neue Album des Piemontesers, das er nach einer Kreativ-Pause von 5 Jahren nun vorstellt (von der 2009 Live-CD „Solo Dal Vivo” einmal abgesehen. „Vitamia” ist zwar kein Lebensresumée, wie der Titel vielleicht vermuten lässt, aber immerhin ein weiterer Markstein mit einigen Überraschungen. Denn diesmal rockt Herr Testa. Nicht durchgängig, aber immerhin. Allerdings stehen ihm die ruhigeren Stücke nach wie vor besser zu Gesicht. Bedient er die E-Gitarre, gehen die stillen Akkorde schnell in brettartige Riffs über, die allerdings genauso schnell wieder abschwellen, wie sie aufgezogen sind. Das verleiht dem Inhalt mehr Ausdruck, mehr Prägnanz, ist aber immer auch etwas anstrengend, weil in diesem Umfeld doch recht ungewohnt. Am angenehmsten klingt Testa also nach wie vor im akustischen Umfeld, wo seine rauhe Grummelstimme wirkungsvoll im Vordergrund steht. Mit den Texten hat er sich in guter Tradition wieder sehr viel Mühe gemacht, denn sie strahlen mit zunehmendem Alter eine immer profundere Weisheit aus, die selbst noch in den französischen und englischen Übersetzungen spürbar sind. Einen ungewohnt extrovertierten und nicht uninteressanten Abschluss bildet „La Giostra” (das Karussell), ein Ton gewordener Kindheitsraum, ein echter Schlusspunkt für ein formidables Album.

www.gianmariatesta.com