Neue Platten

Santa’s Funk & Soul Christmas Party - (V. A.)

Genre: Soul/Funk
Label: Tramp Records (Kudos Records)
CD, VÖ: - 28.11.2011

War Weihnachten vor noch gar nicht allzu langer Zeit ein Fest, das für Beschaulichkeit sorgte, ist es heute zu einem wilden Tanz um den schnöden Mammon verkommen. Letztendlich geht es doch heute nur noch ums Kohlemachen und jede Branche ist dabei. Stollen im Oktober oder flächendeckendes Bombardement mit weihnachtlichen Einkaufshilfen sind nur einige schlimme Auswüchse. Ein aufgeblasener Weihnachtswasserkopf mit Geschenkezwang, ohne den der Einzelhandel zur Pleite verurteilt ist. Verzweifelte Versuche von Eltern, zu retten was noch zu retten ist, also Weihnachten wenigstens für ihre Kinder zu einem besinnlichen Ereignis zu machen, werden vom Kommerzrummel gnadenlos im Keim erstickt. Auch die Musikindustrie ist schon lange zum Vasallen dieses Hypes geworden. „Best of“-CDs en masse und sogenannte Weihnachtsmusik überschwemmen den Markt am Jahresende. Mit dem ursprünglichen Grund, warum Weihnachten gefeiert wird, hat das schon lange nichts mehr zu tun. Insofern ist auch die vorliegende „Santa’s Funk and Soul Christmas Party“, die sich zwei deutsche Funksoul-Brother aus Süddeutschland da ausgedacht bzw. zusammengestellt haben, der hübsch kaschierte Versuch, sich ebenfalls einen Krümel vom großen Kuchen zu sichern. Als Alibi dient die Auswahl, die sich vom üblichen Wham-Kitsch abheben soll. Klar, schwarze Soul- und Funkmusik aus den 60ern mit Santa-Bezug ist tatsächlich nicht die gängigste Variante. Aber auch hier geht es letztendlich nur um das Mitschwimmen auf einer Kommerzwelle und präsentiert den Weihnachtsmann als Witzfigur, der einfach nur Party machen will. Passend dazu das schlimme Cover. Schade, dass alles so weit kommen musste. Aber die wenigsten werden ja eh nicht verstehen, worüber ich mich hier so aufrege.

www.tramprecords.com

Mehr „alternative” Weihnachtsmusik:
Wish You Best Christmas Ever
Wish You Too