Neue Platten

Gods Of Blitz - Stolen Horse

Genre: Rock
Label:Four Music (Universal)
CD, VÖ - 19.09.2005

Warum nun aus gerechnet 2 Raubkatzen auf dem Cover einer CD auftauchen, die „Stolen Horse” getauft wurde, das wissen wieder mal nur die Götter. Wir interpretieren das jetzt einfach als besondere Geistesblitze der Gods of Blitz, die nicht etwa, wie man vielleicht bei einem Blind-Hörtest annehmen könnte, aus Scandinavien oder dem UK stammen, sondern man staune, aus Berlin-Kreuzberg. Vier Buben, die sich erst neulich, d. h. so ca. vor einem Jahr, zusammenfanden, machen hier einen schwer auf Franz Ferninand und das in höchst manierlicher Art und Weise. Ohne lang rumzufummeln haben sie diese CD binnen kürzester Zeit eingetütet und zur Verbreitung freigegeben. Die Anhänger der schnörkellosen Rockmusik werden frohlocken und die, die die Gods of Blitz bereits im Vorprogramm von Maximo Park erleben durften, erst recht. Denn quasi im Zweieinhalbminutentakt spucken die Herren Kiersch, Wong, Freudenberg und Gaebel nacheinander 13 krachlederne Songs aus, die keinen Vergleich zu etablierten Deftigrockbands scheuen brauchen.
Die doppelte Gitarrenfront ist das Markenzeichen. Gesang, Bass und Drums dazu, fertig ist die melodiöse Donnermaschinerie. Klar, mit dem was die Blitzgötter da von sich geben, kann man keinen Innovationspreis abräumen, aber immerhin ist das, was rüberkommt, ohne wenn und aber mitreißend. Das hängt mit der Lautstärke zusammen, aber auch mit der Fähigkeit, selbst bei erhöhter Phonzahl noch sauber und übersichtlich ins Gehör einzufahren. Verdanken tun sie das ihrem Produzenten, der sich schon Tocotronic- und Beatsteakserfahrung ins Kerbholz schnitzen durfte. Und wenn dann noch ein Cardigans/Hellacopter Mischer die Regler bedient, kann man sicher sein, daß mit dem Klang ebenfalls alles im Lot ist. Und das ist es und das ist gut so. Aber was es nun genau mit dem gestolenen Gaul auf sich hat, das wissen wieder nur mal … na wer wohl?

www.godsofblitz.com
www.fourmusic.com
www.amazon.de