Neue Platten

Public Lover - A Broken Shape Of You

Genre: ElektroPop
Label: thesongsays/Telegraph (Word and Sound)
CD, VÖ: - 31.01.2012

Wer vom harten Techno-Getackere vorübergend den Kanal voll hat und sich eine chillige Auszeit gönnen möchte, ohne dabei aus der Welt der künstlich generierten Beats auszusteigen, dem seien „Public Lover“ dringend ans Herz gelegt. Das in Berlin beheimatete Duo Bruno Pronsato und Ninca Leece hat sich darauf spezialisiert, romantischen ElektroPop zu performen, der aber immerhin nicht so glatt gebügelt ist, dass man von seichten Fahrstuhlsounds reden könnte. Dazu ist Bruno Pronsato ein viel zu umtriebiger Techno- und House-Spezialist, der mit Keyboards und Laptops behände umzugehen weiß, immer an wundersamsten Rhythmusstrukturen herumknuspert und sich so eine breite Plattform erarbeitet hat, auf der es sich trefflich pluckern, grooven und experimentieren lässt. Sein Gegenpol ist die Französin Ninca Leece, auch sie kein unbeschriebenes Blatt in der Welt der extravaganten Clubbeats. Ihre Stimme ist die perfekte Ergänzung zu den weichen und atmosphärischen Sounds von Pronsato. Leece steht für zarte Vokal-Poesie, verwunschene Texturen und melancholischen Zauber. „A broken shape of you“ ist ein luftig angelegtes Album in einem grenzenlosen Kosmos. Man könnte das Ganze aber auch als eine Reise mit der Schwebebahn bezeichnen: Man gleitet saft dahin, berührt nie den Boden und kann alles aus der Vogelperspektive beobachten. Stefan Betke, alias Pole, hat das Album übrigens gemastert. Noch ein weiterer Hinweis auf das Qualitätslevel dieser imponierenden Scheibe.

www.thesongsays.com